Nr. 5: ...und Söhne?

Les Passions de l'Ame
Mereth Lüthi, Violine und Leitung

Kristian Bezuidenhout, Cembalo

 

  • Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795)
    Sinfonia d-Moll, WFV I:3 (1768)
     
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Concerto für Cembalo und Streicher d-Moll, BWV 1052
     
  • Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)
    Sinfonia Es-Dur, Wq 179
     
  • Wilhelm Friedemann Bach (1720-1784)
    Sinfonie F-Dur («Dissonanzen-Sinfonie»), F 67
     
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Concerto für Cembalo und Streicher D-Dur, BWV 1054
     
  • Johann Christian Bach (1735-1782)
    Sinfonie g-Moll, Op.5 Nr. 6


Im Fokus dieses sinfonischen Konzerts stehen die vier komponierenden Söhne Johann Sebastian Bachs, welche zwar vom selben Vater geprägt ins Berufsleben starteten, jedoch auf jeweils eigenen Wegen zu unverwechselbarer musikalischer Identität fanden. Als Zeugnisse ihrer musikalischen Heimat und Herkunft erklingen die beiden Cembalo-Konzerte d-Moll und D-Dur ihres Vaters.

Kristian Bezuidenhout wurde in Südafrika geboren. Er begann sein Studium zunächst in Australien, beendete es an der Eastman School of Music in den USA und lebt nun in London. Nach der Ausbildung zum modernen Pia- nisten bei Rebecca Penneys wandte er sich frühen Tasten- instrumenten zu und studierte Cembalo bei Arthur Haas, Hammerklavier bei Malcolm Bilson sowie Continuo-Spiel und Auf- führungspraxis bei Paul O'Dette.

Kristian Bezuidenhout ist bei den führenden Ensembles der Welt zu Gast und musiziert mit berühmten Künstlern wie Sir John Eliot Gardiner, Philippe Herreweghe, Ton Koopman, Daniel Hope, Isabelle Faust, Carolyn Sampson und Mark Padmore. Er tritt bei Festivals früher Musik in Barcelona, Boston, Brügge, Inns- bruck, St. Petersburg, Venedig und Utrecht auf. Er gastiert bei Fest- spielen in Salzburg, Edinburgh, Schleswig-Holstein und Luzern sowie bei Mostly Mozart im Lincoln Center und spielt in den weltweit wichtigsten Konzertsälen.

Kristian_Bezudienhout.jpg

Freitag, 11. Mai 2018, 17.30 Uhr

Stadtkirche Stein am Rhein

Einführung: 16.45 Uhr, Windler-Saal im Bürgerasyl

Preise in CHF:
90.– (Mittelschiff),
60.– (Seitenschiffe)

 

Dauer: ca. 100 Minuten, mit Pause

 

Mit Bus und Schiff ans Konzert:

16.00 Uhr, Abfahrt Bus
Herrenacker Schaffhausen
19.45 Uhr, URh-Extrafahrt
Stein am Rhein–Schaffhausen

reservieren Sie Bus- und Schifffahrt rechtzeitig, begrenzte Kapazität!